Lupeneffekt im Tau

Mein Einstandsbild, der Dompfaff, ist eigentlich nicht repräsentativ für Das, was ich zeigen möchte.

Daher zeige ich heute ein zweites Foto, was meinen Ambitionen, neue Sichtweisen aus dem Makrofokus,  näher kommt.

Zu sehen ist eine Heidelibelle  im Morgentau auf ihrem Schlafplatz, fast aus Vogelperspektive.

Mir kam es darauf an einerseits durch den Lupeneffekt der Tautropfen diese faszinierenden Facettenaugen herauszustellen, andererseits aber auch den Ansitz, ein Schachtelhalm, nicht zu vernachlässigen.

Daher auch diese unorthodoxe Bildgestaltung!

Ich hoffe es gefällt.

Grüße Makro-TT

Kommentare

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

Hallo Makro-TT

und herzlich Willkommen auf Makro-Treff.de!

Ich finde deine Überlegungen zur Bildgestaltung grundsätzlich gut. 

Doch es gibt auch ein gewichtiges "Aber" in diesem Fall: Du zeigst in diesem Bild zuviel.

Das Auge sucht nach einer Struktur durch das Bild, der er folgen kann, es sucht nach dem hellsten oder dem schärfsten Punkt. Das sind die drei Parameter, an denen wir uns bei einer Bildbetrachtung orientieren.

Überprüfen wir dein Bild darauf hin doch mal:

Die hellsten Punkte liegen auf einigen Teilen des Schachtelhalms. Sind diese Stellen auch das Hauptmotiv? Nein. Sind sie die schärfsten Stellen? Nein.

Was ist die schärfste Stelle? Keine, denn die Schärfe ist ziemlich gleichmäßig über das ganze Bild verteilt.

Gibt es eine Stelle, die von dir besonders betont wird, z.B. durch ihre Größe? Ebenfalls nicht.

Gibt es im Bild eine Struktur, eine Linienführung? Es gibt Kreise in unterschiedlichen Größen ganz oben (Tautropfen, Augen). Dann kommt ein Zickzack von waagerechten und senkrechten Linien.

Führen sie irgendwo gezielt hin? Nein, da die letzten Linien (=Beine) fast waagerecht liegen, führen sie nur aufeinander zu. Und dann gibt es senkrechte Linien durch die Zeichnung des Schachtelhalms.

Du willst mit deinem Bild gleich drei bis vier Geschichten auf einmal erzählen und reißt sie dabei nur an, anstatt eine (!) Geschichte komplett "zu Ende zu erzählen".

Sowohl die Tautropfen auf dem Körper als auch die Facettenaugen hätten ein eigenes Bild verdient, genauso wie dieses buchstäbliche Kreuz-und-Quer der Beine oder der wunderschön gezeichnete Schachtelhalm. Beim nächsten Mal wäre es vielleicht besser, vier Fotos mit unterschiedlichen Schwerpunkten zu machen, als ein Foto, das alle beinhaltet.

Viele Grüße

Mainecoon

Profile picture for user Makro-TT
Makronist

Erst einmal lieben Dank für Deine ausführliche Beschäftigung mit meinem Bild und die vielen Verbesserungsvorschläge.

Aus meiner Sicht stellt es sich so dar:

Zuerst schaut der Betrachter automatisch auf die Mitte.

Die ist aber unscharf und so sucht er nach einem neuen Bezugspunkt.

Da gibt es aber zwei.

Oben die scharfen Facetten in den Tropfen und unten die scharfen Spitzen des Schachtelhalmes.

Natürlich ist er dann hin und hergerissen, was er nun anschauen soll.

Aber genau das ist ja das Thema.

Ich überlasse es dem Betrachter, was er nun schöner findet und deshalb eben unorthodoxe Bildgestaltung.

 

Man muß auch schon mal den Mut haben eingefahrene Wege zu verlassen, um neue Ansichten zu etablieren.

 

In diesem Sinne

 

Liebe Grüße

 

Makro-TT

 

 

Profile picture for user Erich Müller

Hallo Makro- TT,

Erstmal Willkommen hier im Makrotreff!

Ich finde gerade diese Bildgestaltung sehr spannend, die Schärfe sitzt, die Facettenaugen mit den Lupentropfen sind Top, auch die anderen Tautropfen sehen klasse, und ich finde es richtig gut, dass du zeigst, wie sich die Libelle dort an dem Stachelhalm festhält und ruht.

Für mich(!) ist das ein Top-Foto, bin gespannt was Roland dazu sagt!

Liebe Grüße

Erich

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Makro-TT,

ich finde deine Bildaufteilung mutig.! Über die Qulität brauchen wir nicht zu  diskutieren, die ist super! Aber auch mich irritieren die vielen Bildaussagen gepresst in diese Enge. Vielleicht wäre das anders, wenn du den Rahmen größer gewählt hättest, sodass sich alle durchaus sehr interessanten Teile ihrer Gewichtung entsprechend ausdehnen könnten.

Bin schon gespannt auf weitere Bildeinstellungen von dir!

Liebe Grüße

Gabi

 

Profile picture for user allgäumakro
Makronist

Hallo Makro-TT,

ich finde dein Bild aus deiner beschriebenen Sichtweise sehr gelungen. Super Schärfe und schöne Details. Am meisten begeistern mich die Tautropfen auf den Facettenaugen und auf dem Rücken der Libelle. Ich hätte für mich das Bild anderst gestaltet, ist aber nur meine Meinung. Ich hoffe wir sehen noch weitere Makros in der Art von dir.

Schöne Grüße

Werner

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Makro-TT,

über dieses Foto ist bereits eine Menge diskutiert worden. Ich kann in diesem Fall tatsächlich die meisten der formulierten Einschätzungen und Wahrnehmungen nachvollziehen. Ja, im Bild sind eine Menge magnetisch wirkende Anziehungspunkte in Form von beispielsweise Augen, graphischer Architektur und attraktiven Spitzlichtern untergebracht; dies kann als überfrachtet wahrgenommen werden.

Deinen Ansatz, dem Bildbetrachter selbst zu überlassen, worauf er sich primär, sekundär oder tertiär und in welcher Reihenfolge er sich auf die Bildinhalte einlässt, kann ich ebenfalls nachvollziehen. Du hast die "Gunst der Stunde" genutzt, in der sich die Libelle auf eine so interessante Schachtelhalmspitze gesetzt hat.

Damit belasse ich es für meinen Teil zu diesem Gesichtspunkt.

Technisch ist das Foto hervorragend umgesetzt.

Ein kleiner Hinweis zur Bildaufteilung:
Du hast die Libelle exakt mittig ins Bild gesetzt. Aber dadurch, dass sie leicht nach links schaut, bekommt das Bild eine Linksorientierung, eine regelrechte kleine Linkslastigkeit.
Ich würde die Libelle ein kleines Stück nach rechts schieben, und zwar so weit, dass so gerade der Eindruck entsteht, dass sie nach links ins leere Bild schaut. Somit muss also links neben der Libelle etwas mehr Freiraum sein als recht von ihr. Es geht also nur um ein kleines Stück – das allerdings die Bildwirkung gewaltig verändern wird.

Dieses Foto ist in der Tat sehr interessant.

Bezüglich unserer Regelungen hinsichtlich der Mindesteinstellgröße habe ich Dir bereits bei der letzten Bildeinstellung einen Hinweis geschrieben.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Profile picture for user eSchmidt
Erstellt von Katharina Vogelsng (nicht überprüft) on Do, 14/03/2019 - 18:44 Permanenter Link

Hallo Makro-TT,

ein Bild ist genial. Klar wünschen sich Makronisten nach oben und unten mehr Raum... das hattest Du bei einem Bold mit großem ABM bei mir auch schon mal bemängelt - und Du weißt das auch!

Danke für die Idee mit den Tropfen... denn darum ging es Dir hauptsächlich

Jetzt weiß ich auch, wie ich meine Blausterne besser fotografiere!

Habe lieben Dank.

Viele Grüße Ina

Profile picture for user Makro-TT
Makronist

Vielen Dank Euch!

Schön, dass ich zu einer konstruktiven Diskussion anregen konnte!

Ich werde auf jedenfall mitnehmen, dass ein etwas größerer BA vorteilhafter wäre und auch eine geringfügige Achsverschiebung um etwa 2-3 % nach links .

Ich schau mal nach, hab ja ne Menge Fotos von dem Motiv gemacht.

 

Liebe Grüße

 

Makro-TT

 

 

 

 

 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!