Schlammfliege Kopula

Keine Angst!

Schlammfliegen haben keinen Stachel und sind auch völlig ungiftig.

Sie gehören zu den Urinsekten, wie etwa auch Steinfliegen.

Also eigentlich ganz profane Motive. Weder selten noch besonders geschützt.

Aber das interessiert mich nicht bei der Insektenmakrofotografie.

Bei der Kopula der Schlammfliegen fasziniert mich das blütenähnliche Aussehen des Paares, wo dann erst in der Makrosicht klar wird, dass es sich um Insekten handelt.

Ich hoffe es gefällt auch.

Kameradaten: Canon EOS350, Tamron SP90mm, ISO 100, F11,1/6 sek., Beschnitt ca 10%

Kommentare

Profile picture for user Blömsche
Makronist

Hallo Makro-TT,

So etwas habe ich noch nie gesehen. Das sieht wirklich interessant aus.

Gibt es bestimmte Habitate, wo man Schlammfliegen antreffen kann (klar feucht muss es wohl sein, wie man dem Namen ableiten kann)?

Danke fürs Zeigen!

Lieber Gruß Blömsche

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Blömsche,

Schlammfliegen (hiervon gibts ´ne ganze Menge verschiedene Arten) legen ihre Eier in der Regel auf Vegetation ab, die sich über einer Wasseroberfläche befindet – meist in Ufernähe. Die aus den Eiern schlüpfenden Larven lassen sich ins Wasser fallen, wo sie erst mal eine Zeit lang leben.
Später graben sie sich in den ufernahen Schlammboden ein, in dem sie den Rest ihres Lebens verbringen. Dort leben sie von Würmern, Schnecken usw., teils bis in über 15 Metern Tiefe!

Wenn sie fertig entwickelt sind, verpuppen sie sich in der Nähe der Bodenoberfläche, schlüpfen im Folgejahr – und das ganze Spiel beginn von vorne :-).

Eine spannende Sache...

Lieber Gruß,

Roland

Profile picture for user Lindi
Makronist

Wahnsinn, wunderbares Foto, auch wenn ich nicht sofort gesehen habe, dass es sich um zwei (!) Tiere handelt. So wie Blömsche (und sicher viele andere), ich habe das noch nie gesehen.

LG, Lindi

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!