Aquarell mit 3 Hexenröhrlingen

Hallo an alle,

heute konnte die Pilzspeisekammer gut gefüllt werden. Unter anderem mit diesen drei Hexenröhrlingen. Aufgenommen wurden sie mit dem Cyclop an einem optimierten Platz. Mit LR bearbeitet und auf 16:9 beschnitten. Ach ja, sie waren lecker :-)

Liebe Grüße

Inga

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Inga,

gut, dass du sie vor dem Verspeisen so toll   in Szene gesetzt hast. :-) Diese Farbstimmung ist schon was Feines und ganz besonders. Hier hast du zusammen mit dem  Cyclop wieder einen super Job gemacht.

Nur wegen  dem Format kann ich mich irgendwie nicht entscheiden. Für mich hat der durchaus dekorative, dunkle Ast (Wurzel) für sich schon eine starke Wirkung ,lenkt jedoch gefühlt meinen Blick  etwas vom dem Hauptmotiv  ab. Andererseits ergibt sich hierdurch eine gewisse Blickführung, die  wirkungsvoll ist und dem Bild etwas Magisches verleiht.

Hier ist unbedingt die Meinung  anderer User gefragt. Derweil schaue ich mir dein schönes Bild noch ein wenig länger an ,um es auf mich wirken zu lassen.Wieder ein super Inga-Bild, stimmungsvoll, magisch und appetitanregend zugleich.;-)

Ich wünsche dir ein schönes, pilzreiches Wochenende.:-)

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Marny
Makronist

Hallo Inga

Das Bild ist der Hammer, und das Format in meinen Augen absolut passend. Das würde für mich als Alu-Dibond mit Butler-Finish an die Wand gehören. Das Motiv würde auf dem gebürsteten Alu bestimmt hervorragend rauskommen. 

Liebe Grüße Marny

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Inga,

ich schließe mich Marnys Zeilen an: ein Hammer-Bild. Alleine der Hintergrund ist ´ne Wucht. Er zeigt, welch ausgeprägte Bokeh-Schleuder das Cyclop ist. Es verlangt nach einer gefühlvollen Künstlerhand, die die Zügel auch mal kontrolliert etwas lockerer lassen kann. Hier hat es diese Hand gefunden! Und hier hielt diese Hand die Zügel so locker, dass der Vintage-Gaul fast durchgebrannt ist  – aber eben nur fast!

Die Verbindung Hexenröhrling und Hexenbesen (Ast im Hintergrund) verstärkt auf wundervolle Art die Bildaussage.

Ach ja, und dann ist da ja noch in wundervoll harmonischer Anordnung so etwas wie ein Sub-Hauptmotiv – drei gekonnt im Bildeck platzierte Pilze, die nun nicht mehr wie im Kino gebannt auf die geniale (Bokeh-)Leinwand starren, sondern von der Künstlerin übelst gefuttert wurden :-). So gefühlvoll die Künstlerinnenhand, so gierig ihr Magen (***obergrins***).

GRATULATION zu diesem Top-Foto!

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!