Goldfliege

GoldfliegenRücken

Diffuse Beleuchtung kann auch gerichtet sein. Dies erzeugt in diesem Bild gewollt leichte Schatten, und macht es dadurch plastischer. Zum Stacken (ca. 500 Bilder) habe ich hier den Pyramiden Algorithmus (Methode C in Helicon Focus) verwendet, da ich keine Lust hatte, die Halos bei jedem Haar einzeln zu retuschieren. Dafür sind die Haare z.T. semi-transparent, und das Bildrauschen ist auch nicht optimal. Trotzdem schöne (physikalische?) Farben!

Goldfliege (Lucilia sericata) beim Nektar naschen

Die Goldfliegen haben sich an den Blüten unserer kleinen Insektenfutterecke (ein ca 2,50m x 1m kleiner Blühstreifen) im Garten mit bunter Mischung, zu Hauf versammelt um sich zu laben. Hier eine an einer Blume, deren Name ich noch nicht rausgefunden habe.

Da wir den Garten nur gepachtet haben, und es noch nicht klar war dass wir den Garten weiter betwirtschaften dürfen, haben wir erstmal kleiner angefangen. Aber wenn verlängert wird, dann wird nächstes Jahr die Fläche vergrößert.

Olympus OM 1.2/55 Offenblende 10% Beschnitt, in Lr ein bisschen aufgefrischt.