Audrey II – Sonnentau (Drosera sp.)

Gabi wollte etwas das mehr leuchtet. Geliefert wie bestellt :-) Mal schauen ob einer mit dem Titel was anfangen kann. 

Kommentare

Profile picture for user Mainecoon

"Warte, bis es dunkel ist" war 1967 ein Thriller mit Audrey Hepburn in der Hauptrolle. Sie spielte eine blinde Frau, die zufällig in den Besitz einer mit Heroin gefüllten Puppe gelangt und deshalb von drei Gangstern buchstäblich "heim"gesucht wird. Da es ihr gelingt, alle Lichter in ihrer Wohnung zu zerstören und somit die Gangster "blind" werden zu lassen, behält sie schließlich nicht nur ihr Leben, sondern auch die Oberhand.

Ein Filmkritiker lobte Regisseur Terence Young für die Idee, die "ausdrucksstärksten Augen Hollywoods" ausgerechnet blind sein zu lassen...

Aber diesen Film meintest du gar nicht, sondern du verweist auf das Musical "Der kleine Horrorladen", in dem besagte Audrey II, eine bluttrinkende Pflanze, eine Hauptrolle spielt. Ach, Kultur ist schon was schönes...

Mainecoon

 

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Wolfgang,

...und damit sind wir beim Sonnentau (Drosera sp.) – :-).

Tolle Perspektive, so von oben drauf, sodass das längliche Blatt nach hinten infolge der offenen Blende in die Unschärfe entweicht.

Etwas gehadert habe ich mit dem schwarzen Hintergrund. Andererseits lenkt hierbei nichts von der Graphik und dem Lichtspiel des Hauptmotivs ab. Und je länger ich mir das Foto anschaue (insbesondere bei voller Größe!), desto mehr zieht es mich in sich rein, desto begeisterter bin ich. Deshalb

GRATULATION zu diesem Top-Foto!

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

[Ich ergänze den Namen oben im Titel.]

[PS: Hast Du dieses Foto (geringfügig) gestackt?]

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
Makronist

Grüß Dich Roland,

jetzt noch einmal, des erste Kommentar ging in den unendlichen Weiten des Internet verloren :-) Das Bild hat wie das meiste im Leben unterschiedliche Entwicklungsstufen. Erste Stufe: alles an Zwischenringen draufgeschraubt was zur Verfügung stand und dann komplett durchgestackt. War komplett für die Tonne! Sich kreuzende Details auf unterschiedlichen Entfernungsebenen lassen einen wieder einmal klar werden, dass die Physik ihren eigen Dickkopf hat. Zweiter Versuch mit ausgeleuchtetem Hintergrund und geschlossener Blende - ganz hübsch aber so gar nicht mystisch und Düsterheinihaft. Die finale Version ist wieder mit Offenblende gemacht. Ich habe einfach alle Details an der Triebspitze mit Einzelbildern in die Schärfe gerückt und das Ganze verrechnet. Ob man das Stack nennen darf? Ich weiß es ehrlich nicht, das Ergebnis hat mir aber gefallen:-)

Danke wie immer für ehrliche Worte und einen schönen Abend
Wolfgang

Profile picture for user Flora1958

Hallo Wolfgang,

ich gratuliere dir herzlich zu diesem tollen Foto. Ich weiß nicht, wie oft ich es schon angeschaut habe im Urlaub. Es ist wirklich ein Traumfoto. Es wirkt auf mich fast wie eine fremde Galaxie am Sternenhimmel.Man kann darin eintauchen und findet immer wieder etwas Neues. Wirklich  sehr sehenswert! Auch handwerklich begeistert mich dieser Teilstack. Super!

Liebe Grüße

Gabi

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!