Dallmeyer Super-Six 1.9/25mm – Apfelblüten

Apfelblüten in den frühen Morgenstunden – fotografiert mit dem Dallmeyer Super-Six 1.9/25mm.

Die ist das gleiche Objektiv, mit dem ich in der MAKROFOTO-Spezial Vintage-Makrofotografie – Malen mit der Kamera die Baldachinspinne in ihrem Netz fotografiert habe (Doppelseite 18/19).

Ich wünsche allen Makronisten und Makronistinnen einen schönen Frühlings-Sonntag.

Liebe Grüße,

Roland

Kommentare

Profile picture for user Sigi Weyrauch
Makronist

Guten Morgen Roland,

das finde ich mal wieder schlau gelöst, mit den Apfelblüten, da tanz ich auch schon eine Weile drum herum, nun hast du für mein Empfinden die perfekte Position mit diesen hervorgehobenen gelben Blüten dargestellt.

Das ist mal wieder eine Idee zum Ausprobieren,

danke für diese Sonntags Überraschung

Gruß Sigi

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Sigi,

es gibt viele Möglichkeiten, Apfelblüten attraktiv ins Bild zu setzen. Diese hier ist nur eine davon – mal eine etwas andere als meist üblich :-).

Achte aber ein wenig darauf, dass Du mit den Vintage-Objektiven, die Du hast, nicht zu nahe ans Hauptmotiv herangehst. Um den Abbildungsmaßstab des Fotos von mir zu erreichen (kein nachträglicher Beschnitt!), müsstest Du bei Deinen Objektiven mehr als einen Zwischenring vorschalten – mit der Folge, dass  die Abbildungsqualität recht stark leiden wird. Die Fotos werden mehr oder weniger stark suppig, die Schärfeleistung leidet deutlich.

Dallmeyer Super-Six

Ich habe dieses Foto bewusst mit einem Dallmeyer Super-Six-Objektiv gemacht. Es handelt sich dabei um ein winzig kleines C-Mount-Objektiv, mit dem man sehr nahe in den Nahbereich vordringen kann. Die Super-Six-Serie von Dallmeyer verfügt über Spezialgläser, die sich unter anderem durch eine extrem hohe Schärfe auszeichnen; unter anderem deswegen haben sie Weltruhm erreicht! Und genau damit erreiche ich die oben sichtbare hohe Schärfe. Ich habe hierzu auch Einiges in der Objektivbeschreibung im oben erwähnten MAKROFOTO-Spezial geschrieben.

Fazit: Wenn Du Dich heute oder in den kommenden Tagen vintagemäßig an Apfelblüten austoben möchtest :-), arbeite mit Deinen Objektiven in einem etwas weniger großen Abbildungsmaßstab als oben im Bild zu sehen. Auch in diesen Vergrößerungsbereichen gibt es zahlreiche lohnende Motivsituationen.

Lieber Gruß,

Roland

Profile picture for user Sigi Weyrauch
Makronist

Hallo Roland,

nur zum verstehen:

mehr als 1 Zwischenring, das wird eher schwierig, aber wie ist das mit dem Konverter 2x sieht da die Sache anders aus, also ich hab ja schon drei Versuche gemacht, mit 1 Zwischenring 11mm.

Jetzt wäre halt die Überlegung, wie ist es am sinnvollsten fototechnisch was zu machen, damit die Staubblätter im Mittelpunkt sind?

25mm so was hab ich nicht, also dumm gefragt das Oreston 50mm mit Converter 2x ist das dann auch 25mm?

Gruß Sigi

 

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Sigi,

ein Zwischenring 11,0mm ist in Ordnung. Ich habe Dir ein Foto unter das von Dir eingestellte Apfelblüten-Bild eingestellt, das zeigt, was mit so einem Zwischenring an diesem Objektiv machbar ist.

Ein 2X-Converter verdoppelt die Brennweite, macht also aus einem 50er ein 100er Objektiv. Ich rate Dir dringend, diesen Converter erst einmal wegzulegen. Bleibe beim Objektiv so, wie es ist. Du hast ein hervorragendes Oreston 1.8/50mm-Vintage-Objektiv mit fotooptischen Bestnoten. Ich weiß das, weil Du es von mir hast :-). Ein Converter verändert mit zusätzlichen Glasflächen die gesamte fotooptische Leistung des Ursprungs-Objektivs – und damit auch seine Mal-Charakteristik. Hinzu kommt, dass er bei diesen Objektiven insbesondere bei der Offenblende die Qualität extrem stark mindert. Und er schluckt Licht – der 2X-Converter zwei ganze Blendenstufen.

Also nochmals: Mein dringender Rat – lasse bis auf weiteres diesen Converter weg, sonst kommen wir hier nie auf einen grünen Zweig :-).

Lieber Gruß,

Roland

Profile picture for user Sigi Weyrauch
Makronist

Gut den Konverter nehm ich dazu nicht mehr, hab wohl die Funktion falsch verstanden, natürlich ist das Oreston mein Favorit von all den anderen, das ist sowieso wie ein neues Obi.Mit dem 11er Zwischenring ist es auch gut händelbar. Ich seh mir noch deine Anmerkung zum Apfelblüten Foto an.

Danke für die Info

lieber Gruß Sigi

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Frauke,

ja, das ist bei diesen Super-Six-Geräten sehr auffallend und ebenso faszinierend: Sie können kräftig in den Farben und Kontrasten abbilden, aber auch sehr pastellig und sanft sein – so, wie man selbst mit ihnen umgeht (grins). Dieses kleine C-Mount-Teil ist ein sehr faszinierendes Vintage-Objektiv mit sehr vielen Einsatzbereichen. Es lohnt sich, sich mit diesen Schmuckstücken intensiv zu beschäftigen und sie auf diese Weise kennenzulernen. Schade ist, dass sie ausgesprochen selten gehandelt werden, insbesondere in gutem Zustand! Das haben wohl kleine Schmuckstücke so an sich... :-).

Lieber Gruß,

Roland

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Roland,

zwei ganz verschiedene Bild mit einem Obi. Super! (Das Bild der Baldachinspinne im Makro-Foto Sonderheft ist  übrigens der Hammer!  ) Hier bei der Apfelblüte läßt du es zart und mit viel Gefühl  arbeiten. Auch dieses beherrscht es auf geniale Weise. Du hast es hier wieder sehr gekonnt eingesetzt. Auch die Idee des Bildaufbaus finde ich super.  Besonders gut gefällt mir hier das Licht, die gelegte Schärfe auf den Staubgefäßen und die Wiederholung dieser in der rechten Ecke in der Unschärfe.  Wieder eine meisterliche Darbietung der Möglichkeiten. :-)

Ich wünsche dir auch einen schönen Frühlings-Sonntag mit genug Zeit zum Obi-Gassi-gehen. ;-)

Liebe Grüße

Gabi

 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!