Spinnengrabwespe (Trypoxylon spec.) bringt eine erbeutete Spinne in die Brutröhre

Die dritte Wespenart mit Beute am Insektenhotel. Die Keulenwespe ist die vierte Wespenart, die ich beobachten und fotografierrn konnte, sie ist aber ein Parasit. Die Goldwespe, ebenfalls ein Parasit, war noch nicht da.

Kommentare

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

Ein Bild spektakulärer als das andere! Da hat sich das Aufstellen des Insektenhotels nicht nur für dich gelohnt.

Wie viel Ausschuss hast du eigentlich bei solchen Aufnahmen?

Bei einem anderen Bild träumst du von einer 100MB-Kamera. Wäre da die Olympus OM-D EX-1 nichts für dich? Sie kann immerhin - auf ein Stativ montiert - über 80MB große Bilder hervorbringen.

Viele Grüße

Mainecoon

Profile picture for user JS Highspeed
Makronist

Hallo Mainecoon,

diese High Resolution Lösungen arbeiten mit zusammengesetzten Bildern. Sowas geht mit meiner Technik nicht. 1 Bild pro Auslösung.

Ich schätze den Ausschuss auf 60%. Ich bin ja aktiv dabei. Anders sähe es vermutlich bei einer stationären Installation aus. 

Gruß

Jürgen

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!