Rotflügelige Ödlandschrecke (Oedipoda germanica)

Rotflügelige Ödlandschrecke beim Absprung von einer Mauer. Aufnahme mit Highspeed Technik erstellt.

Fuji X-E2, Tessar 2,8/50mm (Zebra), Bl: 22, 2 Blitze Meike MK-300 in 1/128 Teilleistung.

Iso 100, Beschnitt >10% da bei dieser speziellen Art der Fotografie die Bildgestaltung zum Zeitpunkt der Aufnahme nur sehr begrenzt möglich ist.

 

LG
Jürgen

Kommentare

Profile picture for user Erich Müller

Hallo Jürgen,

Erstmal Willkommen bei Makro Treff.

Das nenne ich mal eine super Aufnahme, sehr interessant so etwas zu sehen.
Tolles Einsteigerfoto, das bestimmt in der TOP FOTO- Galerie landet, mal sehen was Roland (Admin) dazu sagt bzw schreibt.
Wenn du das schon so lange machst, hast du natürlich auch die Erfahrung darin.

Valentin,(Administrator) hat hier Springspinnen im Flug abgebildet, auch sehr spannend.

Ich bin sehr gespannt auf weitere Fotos von dir

Lieber Gruß

Erich

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo JS Highspeed,

herzlich willkommen bei Makrotreff!

Ja was ist das denn? Das ist ganz großes Kino! Die Rotfärbung der Flügel ist nur im Flug zu sehen. Man muss die Rotflügelige Ödlandschrecke (Oedipoda germanica) also schon so fotografieren, wie Du es gemacht hast, wenn man dieses phantastische Rot sichtbar machen möchte.

Stephen Dalton, der Meister der Kurzzeittechnik. Seine Fotos wirkten tatsächlich in den 80ger Jahren sehr inspirierend. Anscheinend führt diese Inspiration bei Dir zu hervorragenden Bildergebnissen :-). In diese Kurzzeittechnik muss man sich schon sehr speziell einfuchsen. Das ist Dir mehr als gelungen.

Dieses Foto ist hervorragend. Besser geht´s kaum. Winzige (aber wirklich nur winzige) Anmerkung: Mir scheint, dass die extrem kurze Belichtungszeit (die der Leuchtzeit der Blitze entspricht) nicht ganz ausgereicht hat, die extrem schnelle Bewegung der abspringenden Heuschrecke komplett einzufrieren. Wenn ich das richtig erkenne, sind Kopf und Rumpf nicht ganz scharf. Es sieht so aus, als hättest Du hier ziemlich nachgeschärft, stimmt das? Aber dies ist wirklich eine Nuance...

Dennoch: Dieses Foto ist absolut top, entspricht dem höchsten Schwierigkeitsgrad und liefert zudem eine sehr besondere und seltene Bildaussage (sichtbare rote Flügel). Deshalb

GRATULATION zu diesem Top-Foto!

So, nun gehe ich noch ein Stündchen vor Freude über dieses erstklassige Foto ums Feuer tanzen... :-)!

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

[PS: Ich werde den lateinischen Namen im Titel ergänzen.]

Profile picture for user JS Highspeed
Makronist

Hallo zusammen!

Danke für das positive Feedback! Ich bin leider nicht DER Experte der Bildbearbeitung und es ist wirklich schwierig ein technisch perfektes Bild mit dieser Art der Fotografie zu bekommen. Vielleicht habe ich tatsächlich etwas zu arg nachgeschärft... Ich versuche künftig vielleicht etwas zurückhaltender zu sein was das angeht. Mir fehlt leider auch ein guter Monitor um das richtig beurteilen zu können...

LG

Jürgen

PS: Ich hoffe dein Tanz setzt dir nicht allzu zu... 😊

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Jürgen,

nein, Freudentänze über tolle Fotos liebe ich, sind fast eine Leidenschaft von mir. Es gibt nichts Schöneres, als nach dem Blick auf besonders gelungene Fotos fröhlich um ein Feuer zu tanzen :-).

Was das nachträgliche Schärfen anbetrifft ist es ratsam, eher zurückhaltend vorzugehen. (Zu) starkes Schärfen kann Fotos schnell unwiederbringlich zerstören – was natürlich weniger tragisch ist, wenn man ein ungeschärftes Original, bestenfalls im RAW-Format, in der Schublade liegen hat. Bei solchen Fotos wie das vom Heuschrecken-Absprung gehe ich davon aus, dass dies der Fall ist :-).

Lieber Gruß,

Roland

Profile picture for user JS Highspeed
Makronist

Hallo Roland,

dann ist ja alles gut! :-)

Ich gestehe...RAW ist mir zu aufwändig und ich habe bislang keinen so großen Nutzen erkennen können. Wenn ich ein Bild nur durch RAW "retten" kann, dann ist es eh nichts...außer es wäre eine unwiederbringliche Situation.
Aber ich habe natürlich noch das ungeschärfte und unbearbeitet JPG aus der Kamera. Da ich meine Fuji's auf neutral stehen habe ist da immer Luft für Anpassungen.

 

Gruß

Jürgen

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!