Amaryllis 1

Durch Anregungen ermuntert, nun mit einer Raynox 250 vor EF-S 60 mm und 12 Stacks.

Auch bei senkrechter Draufsicht mit einer Lupe sind auf den hellen Flächen kaum Strukturen zu erkennen, deshalb meine ich, dass die Stackingprogramme es auch nicht besser machen können.

Oder gibt es andere Erfahrungen?

Gerhard.

Kommentare

Profile picture for user Chris Tine

Hallo Gerhard,

Ich finde es ist hier mit der Raynoxlinse 250 sehr gut geworden.

Die Bildqualität und die Strukturen sind hier viel besser als bei dem anderen Foto und auch von dem Stack sind hier weniger Verrechnungsfehler zu erkennen. Eventuell die ganz hellen weisen stellen zwischen den Strukturen wo die Strukturen fehlen, ich meine die sind ganz leicht überbelichtet und deshalb ohne Strukturen. Aber das war bei dem anderen Foto auch und noch mehr wie hier, denn hier ist das deutlich weniger, also besser. Hast du Blitzlicht verwendet?

Von der Blende würde ich bei der Raynox auch nicht über Blende 10 gehen und die Iso 100 nehme ich an, ist schon das Minimum deiner Kamera, oder geht da Iso 50?, Wenn nicht, wäre es vielleicht mit einer gering kürzeren Verschlusszeit oder einer Anpassung der Belichtung im minus bereich ein kleines bisschen dunkler geworden um diese weisen stellen ganz zu vermeiden. Oder bei Blitzeinsatz falls er verwendet wurde den dann anders Synkronisieren.

Aber das müsste man dann genau ausprobieren, was ja jetzt leider nicht mehr geht, wenn deine Pflanze nicht mehr Blüht und die anderen nicht so schöne Stempel haben. Dann musst du leider warten bis die Pflanze sich wieder erholt hat.

Aber auf jeden Fall ist es hier viel besser, sieht schon sehr gut aus!

Liebe Grüße

Christine :-)

 

Profile picture for user Gerhard.

Danke für deine Kritik, Christine.

Unter ISO 100 geht es nicht.

Blitzlicht habe ich nicht eingesetzt. Müsste wohl auch bei der kurzen Entfernung ein Ringblitz sein, den ich nicht habe.

Ich fotografiere im RAW-Format und entwickele mit Camera-Bridge. Achte immer darauf, dass die Überbelichtungswarnung nicht anspricht, so auch hier. Vielleicht sollte ich den Abstand zur Warnschwelle vergrößern.

Als Stackingprogramme habe habe ich z.Zt. CS6 und Affinity-Photo fest und HeliconFokus und FOCUS-projects 3 als Testversionen. Bei diesem Bild stelle ich keine Unterschiede fest.

 

Gerhard

Profile picture for user Chris Tine

Hallo Gerhard,

Ich meine schon das dieses Foto von der Bildqualität insgesamt sehr viel besser geworden ist wie das andere. Ich habe jetzt nochmal genau hineingezoomt in beide und lange verglichen. Und das die zu hellen weisanteile hier auch viel geringer sind wie bei dem anderen also viel besser, aber eben nicht ganz verschwunden sieht man dabei auch. Und vom Stacken her finde ich auch das es hier jetzt viel besser passt. Auch farblich ist dieses Foto hier etwas kräftiger vom Rot, was mir gut gefällt. Vielleicht ist jemand ja anderer Meinung.

Mein Kommentar oben sollte aber keine negative Kritik sein, ich hoffe du hast das nicht so aufgefasst, sondern nur ein vergleich zum anderen Foto und ich finde du machst sehr gute Fortschritte, man sollte ja auch erst mal alles austesten. Ich finde den Stempel ohnehin sehr schön!

Ein kurzer Nachtrag: 

bei diesem Foto war ja Blende 10 eingestellt und bei dem anderen 5.6 hattest du eigentlich einen bestimmten Grund hier die Blende 10 zu nehmen?

Da beim Stacken ja besser im allgemeinen eine offenere Blende benutzt wird und durch die Raynoxlinse sollte man ja sowieso die Blende nicht zu weit schließen, gerade wegen der Strukturen die dann verloren gehen können.

Aber anderer seits wäre dann somit auch wieder viel mehr Licht zu Verfügung, oder man müsste die Verschlusszeit wirklich anpassen sonst wären die zu weisen stellen noch heller. Mit den Zwischenringen beim anderen Foto ist das ja dann ähnlich, vielleicht war das andere Foto deshalb auch deutlich heller wo die stellen überbelichtet waren. Man sieht es ist schwierig, man müsste das genau austesten und solche vergleiche sind hier sehr gut um sich damit mal auseinanderzusetzen.

Liebe Grüße

Christine :-)

 

 

 

Profile picture for user Gerhard.

Hallo Christine,

das Wort Kritik ist für mich wertfrei, es gibt negative und positive, wobei deine Kommentar für mich sehr positiv sind.

Ich habe keine lange Fotoerfahrung (schon gar nicht im Makrobereich), keine kalibrierten Geräte und auch keine geschulten Augen (die auch immer älter werden ;-( ) , deshalb halte ich mich an die Anzeigen im Histogramm, sowohl bei der Aufnahme als auch später bei der Bearbeitung.

Nach diesem Histogramm dürften keine Weißanteile (Pixel ohne Information) enthalten sein. Selbst ganz helle Grauanteile fehlen. Ist die Messung falsch?

Blende 5,6 war ein Tipp von Roland beim Einsatz von Zwischenringen oder Umkehrring, dass auch die Vorsatzlinse die Schwelle zur Beugungsunschärfe runter setzt, ist für mich neu.

Ich arbeite bisher immer im AV-Modus und nutze die Belichtungsautomatik, sollte evtl auf M umsteigen.

Bei der ersten Aufnahme hatte ich noch ein Blütenblatt als Hintergrund, später musste ich ihn durch roten Karton ersetzen.

Viele Grüße von Gerhard.

Profile picture for user Chris Tine

Hallo Gerhard,

dann freut mich das wirklich sehr, ich versuche Dir zu helfen so gut ich kann.

Mein Monitor ist jetzt richtig Kalibriert, es hat ein bisschen gedauert aber jetzt ist alles schon gut eingestellt.

Mit deinen Augen das tut mir leid, das ist natürlich nicht so schön und das schränkt dann auch bestimmt ganz schön ein, das kann ich gut verstehen. Mein Vater ist auch schon etwas älter und hatte auch schon sogar mal eine Augen Op gehabt. Danach war es zum Glück wieder etwas besser. Ich bin eigentlich fast die einzige in der Familie wo keine Brille braucht und gute Adleraugen hat. Das wäre für mich selbst auch schon eine ganz schöne Umstellung so mit Brille und voll ungewohnt. :-(

Nochmal zu deinen zwei Fotos, ja mit der Blende 5.6 das ist schon richtig, was Dir Roland da geraten hat, das sehe ich genauso. Nur in diesem Fall, wegen dem vielen Weis des Stempels, da hatte ich unabhängig davon hin und her überlegt wie sich das dann damit wohl verhält. Es gibt ja immer mal wieder Ausnahmen wie überall. Und beim letzten Foto hattest du ja Blende 10 genommen. Im Endeffekt denke ich das der M Modus für dich hier schon etwas besser wäre auch um die Verschlusszeit anders einzustellen, klar man muss dann erst wieder richtig testen, aber die Pflanzen laufen ja nicht fort.

Mit einer kürzeren Verschlusszeit oder der Belichtungsmessung im Minus Bereich denke ich müsste man das vorsichtig regulieren können. Es kommt halt auch noch darauf an von wo das natürliche Licht kommt und wie stark es ist. Ich nehme an das du die Amaryllis am Fenster oder draußen von der Seite fotografiert hast. Links auf dem Stängel ist es nämlich etwas heller. Wenn das Licht zb von der Seite kommt, dann ist vorne natürlich weniger ausgeleuchtet und dort die Strukturen dann auch etwas dunkler.

Es ist auch richtig das du da auf das Histogramm schaust, das mache ich auch trotzdem Kalibrierten Monitor noch, das braucht man ja auch bei der Nachbearbeitung und ist auf jeden Fall besser.

Bei mir in Lightroom zeigt mir dein Foto dasselbe Histogramm an wie deines. Ich habe Dir jetzt mal jeweils 2 Screenshots von deinen beiden Fotos, aber Ausschnitte davon mit dem Histogramm das bei mir angezeigt wird unten angehängt. Bei den Fotoausschnitten jeweils siehst du im weisen Stempel jeweils rote kleine Stellen, bei dem ersten Foto mehrere und beim zweiten dein neu eingestelltes hat verhältnismäßig wenigere. Das sind die Lichter die in Lightroom vom Programm angezeigt werden. Das sind die ausgebrannten stellen. Die sehe ich aber auch so schon, denn wenn das weiß wie an diesen Stellen so grell weis strahlt, dann ist keine Zeichnung und Struktur dort zu erkennen und da ist dann nichts mehr da. Wenn man das Foto dann so Drucken würde wäre auf diesen Stellen sogar keine Tinte mehr auf dem Papier und wenn das jetzt größere Stellen wären dann spätestens hätte man ein Problem.

Liebe Grüße

Christine :-)

Das obere ist das alte mit Blende 5.6

Das untere ist das neue von dieser Einstellung oben mit Blende 10 Die Ausschnitte sind unterschiedlich groß, da ich nur mal die roten stellen die nebeneinander waren ausgeschnitten hatte.

Amaryllis ausschnitt Foto 1

Amaryllis Histogramm Foto 1

Amaryllis1- Foto2 Neu eingestelltes

Amaryllis 1 Histogramm Neueingestelltes Foto

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!