Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Sigi Weyrauch
Makronist

Hallo Roland,

zu deinen Ausführungen kann ich nur einen ganz dicken Strich druntersetzen, da sie sich eins zu eins mit meiner Meinung decken. Das Fatale im gesamten Bereich zum Thema Naturschutz usw. ist eben, dass an den Hebeln, wo was zu ändern wäre, wohl mehrheitlich solche Personen sitzen, die es aus den schon von dir erwähnten Gründen nur mit Zwang zulassen, überhaupt mal was zu bewegen. Und das reicht bei weitem nicht aus, um den sich anbahnenden Vorgängen etwas dagegenzuhalten.

Alle Biologen und Wissenschaftler auf dem Gebiet sind sich größtenteils einig, was die Stunde geschlagen hat, nur die sitzen an den Stellen, wo sie ihren Job machen, bevor die Biologen und Wissenschaftler alle ins Boot geholt werden, wo sie eigentlich auch mit dazu gehören, werden sich diejenigen, wo am Ruder sitzen, sich solange dran festklammern, bis dann zu sehen ist, dass das Boot schon so vollgelaufen ist und kurz vor dem absaufen ist.

Es ist sehr mühsam und kraftraubend für alle Bewegungen, die dagegenhalten und standhaft bleiben. Im Grunde lohnt es sich dennoch nichts unversucht zu lassen. Immer dann wenn in unserer nächsten Nähe etwas zur Sprache kommt, was dieses Reizthema betrifft, fangen die Alarmglocken an zu läuten und das lässt hoffen, dass sie gehört werden.

Ich kann nur abschließend sagen, es ist gut dazu eine Meinung zu haben, anstatt den Kopf in den Sand zu stecken.

Lieber Gruß Sigi

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!