kleine Gäste im Garten

ich zeige hier kleine und kleinste Besucher unseres Haus-Gartens, die im Lauf des Gartenjahres auftauchen

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Rainald,

herzlich willkommen bei Makrotreff!

Diese "kleinen und kleinsten Besucher" kommen in einigermaßen naturnahen Gärten in der Regel in hoher Anzahl vor. Sie bilden so eine Art Basis für ein artenreiches weiteres Leben. Insbesondere die Blattläuse (Bild 1) gehören dazu, aber auch zahlreiche Wanzen (Bild 2).

Bild 1 (Blattläuse) zeigt Blattlauslarven in unterschiedlichen Stadien. Das Foto hat nicht die volle Schärfe, die Dein Nikkor zu leisten imstande ist. Bei dieser Unschärfe handelt es sich um eine Verwacklungs-Unschärfe. Du hast – vermute ich mal – freihand fotografiert. Das Gleiche trifft auch auf Bild zwei zu; auch dieses Foto ist etwas verwackelt. Hier kommt hinzu, dass der Fokuspunkt nicht exakt sitzt.

Sehr gelungen ist die Ausrichtung der Kamera im rechten Winkel zu dem Pflanzenstiel, auf dem die Läuse sitzen. Wäre die Verwackelung nicht, wäre die gesamte Laus-Reihe innerhalb der Schärfeebene.

Wenn nun draußen im Garten die Insekten wieder erscheinen, rate ich Dir, solche Fotos mit dem Stativ zu machen. Insbesondere bei Blattläusen kann man sich in der Regel viel Zeit nehmen, um ein Stativ gut zu platzieren. Auf diese Weise wirst Du die Verwacklungsunschärfen erfolgreich besiegen. Ist das gelungen, schauen wir uns die nächsten Punkte – z.B. Licht und Belichtung – an.

Ich freue mich auf weitere Bildeinstellungen von Dir.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!