Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Gabi,

bei der Erstellung solcher Fotos arbeite ich immer eine Zeit lang mit den jeweiligen Tieren zusammen. Hierbei entstehen tatsächlich Beziehungen (kein Witz!). Ich fühle mich dabei in einer sehr bereichernden Gesellschaft. Keine Spur von Einsamkeit. Keine Spur von Mangel sozialer Kontakte. Für mich sind dies soziale Kontakte. Die bestehen bei mir nicht ausschließlich von Mensch zu Mensch. Die Kontakte zu den mich umgebenden Lebewesen (auch Pflanzen, aber insbesondere Tiere jeglicher Art) empfinde ich als ausgesprochen erfüllend. Und sie hinterlassen keinerlei Defizite. Das trifft auch auf Spinnen zu :-).

Du liegst mit Deiner Feststellung hinsichtlich der sozialen Kontakte also völlig richtig. In Zeiten der vielen Einschränkungen infolge des Corona-Virus ist das Fotografieren im eigenen Garten oder auch auf einem (naturnah eingerichteten) Balkon eine wunderbare Sache, die mehr als nur ein kleiner Ersatz sein kann. Die vergangenen warmen Tagen mit viel Sonnenschein wirkten wie eine Motiv-Maschine: überall brummt und schwirrt es. Überall wachsen und blühen Pflanzen. Eine Menge alte und neue Objektive wollten von mir unbedingt Gassi geführt werden. Ich ließ mich überreden (grins).

Lieber Gruß,

Roland

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!