Die Wanzen Deutschlands

Buchvorstellung – Die Wanzen Deutschlands

Lesedauer
2 minutes
Read so far

Buchvorstellung – Die Wanzen Deutschlands

Di, 14/04/2020 - 18:46
Posted in:
0 comments

Wir haben bereits mehrere Naturbücher aus dem Quelle & Meyer-Verlag vorgestellt. Das neu erschienene Bestimmungsbuch „Die Wanzen Deutschlands“ gehört zu den herausragenden Werken dieser Buchreihe.


Kleine „Vorgeschichte“

Es gibt kaum gute populärwissenschaftliche Literatur zum Thema Wanzen. Die wenigen nennenswerten Bücher stammen aus den 1980er Jahren des letzten Jahrhunderts, das maßgebliche unter ihnen ist von Ekkehard Wachmann, einem der beiden Autoren des hier besprochenen neuen Buchs.

Dann gibt es noch das herausragende fünfbändige Werk Wanzen, aus der Reihe Die Tierwelt Deutschlands (2004 – 2012) – ebenfalls von den beiden Autoren Deckert und Wachmann (sowie einem dritten Autoren) des hier besprochenen neuen Buchs. Diese fünf hochwertigen Bücher liefern eine Menge Informationen über das Verhalten und die Ökologie unserer heimischen Wanzen und sind großzügig mit größtenteils hervorragenden Makrofotos bebildert; sie sind weniger auf die Artbestimmung der einzelnen Vertreter dieser Tiergruppe ausgerichtet.

Das nun neu erschienene Buch Die Wanzen Deutschlands vollzieht einen lange überfälligen Schritt: Es führt diese bisher vorhandenen Prints zusammen. Auf über 700 Seiten (!) widmet es sich der Artbestimmung der heimischen Wanzenarten, flankiert von den hervorragenden Fotos der beiden Autoren Deckert und Wachmann. Damit dürfte ein neues Standardwerk geboren worden sein, das aufgrund seines Umfangs und hohen inhaltlichen wie fotografischen Niveaus viele Jahre lang Referenzstatus haben wird.

Schauen wir es uns kurz im Detail an:
 

Allgemeiner Teil

Auf den ersten 40 Buchseiten erfährt der Leser eine Menge Wissenswertes über die Biologie, Morphologie, Verhaltensweisen und Gefährdung der Wanzen. Insbesondere, was die Angaben zur Biologie und zu den Verhaltensweisen anbetrifft, ersetzt das nun erschienenen Buch jedoch keinesfalls das oben beschriebene fünfbändige, großformatigere Werk; dies bleibt herausragend hinsichtlich seiner inhaltlichen wie fotografischen Dokumentationsqualität zu den einzelnen Wanzenarten. Dennoch gibt das nun neu erschienene Buch einen interessanten Überblick zu diesen Punkten und zeigt damit, um was für eine interessante Tiergruppe es sich handelt. Anders ausgedrückt: Alleine der allgemeine Teil macht richtig Lust auf Wanzen!

Spezieller Teil

Der „Rest“ des Buches ist schnell zusammengefasst: Die weiteren gut 670 Seiten widmen sich der Bestimmung der bei uns vorkommenden Wanzenarten. Ein kurzer, gut aufgeschlüsselter und auch für den Wanzen-Einsteiger :-) leicht anwendbarer Bestimmungsschlüssel dient der Vororientierung und erleichtert die grobe Einordnung der Wanzenarten. Daran anschließend stellen die Autoren den größten Teil der in Deutschland vorkommenden Wanzengattungen und insgesamt 535 (!) der etwa 900 Wanzenarten im Bild vor. Zu jeder dieser Arten geben sie Bestimmungshilfen, weisen auf Verwechslungsmöglichkeiten und ähnliche Arten hin, liefern Informationen zum jahreszeitlichen Auftreten, zu Nahrungsgewohnheiten und bevorzugten Lebensräumen, zur Verbreitung und Häufigkeit.

Ein Blick auf die Fotos

Auf eine herausragende Seite dieses Buchs möchte ich nochmals hinweisen: die Qualität der Wanzenfotos aus makrofotografischer Sicht. Die Fotografie von Wanzen ist nicht einfach. Insbesondere Wanzenarten mit glatten Körperoberflächen reflektieren häufig Natur- sowie Kunstlicht in unschönen Überstrahlungen. Dem Licht kommt somit bei der Fotografie von Wanzen eine zentrale Bedeutung zu.
Und genau diesen Punkt haben die Autoren beim Großteil der abgebildeten Fotos hervorragend gelöst. Zusätzlich perfekt positionierte Schärfen und vielfach gelungene Bildkompositionen machen das Buch zu einem fotografischen Hochgenuss.

Fazit

Jeder, der an der Biologie, Ökologie, oder einfach auch nur an der Schönheit von Wanzen interessiert ist, kommt an diesem Buch kaum vorbei. Und wer gute Bilder von Wanzen machen möchte, der findet in diesem Buch zahllose Fotos, die zeigen, worauf man bei der Ablichtung der vielen wunderschönen, häufig farbenfrohen Insekten achten soll/muss.


Das Buch wird in der vom Quelle & Meyer-Verlag bekannten hohen Druck- und Papierqualität produziert, inklusive eines stabilen, wertigen Einbands. Es kann ab sofort für den Preis in Höhe von  34,95 Euro im Fachhandel bezogen werden.
 
Die Wanzen Deutschlands
Entdecken – Beobachten – Bestimmen
v. Jürgen Deckert und Ekkehard Wachmann
Verlag Quelle & Meyer
1. Auflage 2020
714 Seiten
ISBN: 978-3-494-01636-8
Preis: 34,95 €

Roland Günter

Weiterführender Literaturhinweis, ergänzt am 11.05.2020:

Im WABV-Verlag ist vor wenigen Monaten das Buch "Die Wanzen Deutschlands – Ein Bestimmungsbuch für alle Familien und Gattungen", v. Niedringhaus/Stöckmann/Wachmann, erschienen. Ein zweiter Band ist in Vorbereitung und für das Jahr 2023 angekündigt. Beide Bücher zusammen berücksichtigen alle in Deutschland vorkommenden Wanzenarten. Die Werke aus dem WABV-Verlag bewegen sich auf einem sehr hohen inhaltlichen wie qualitativen Niveau und sind hervorragend geeignet für den noch tieferen Einstieg in die Welt der jeweils behandelten Insektengruppen – hier in diesem Fall der Wanzen. Ich kann sie uneingeschränkt empfehlen!

Roland Günter ist Betreiber von Makrotreff und Herausgeber von MAKROFOTO. Der Dipl. Forst-Ingenieur betreibt die Makrofotografie hauptberuflich und verwaltet ein umfangreiches biologisch-wissenschaftliches Bildarchiv.

Der Kern seiner Arbeit liegt in der Dokumentation biologischer Vielfalt. Zu diesem Themenkomplex werden seit vielen Jahren seine Fotos und Reportagen im In- und Ausland in vielen gängigen Zeitschriften und Buchproduktionen publiziert.

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!